Windows 7: KB3033929 lässt sich nicht installieren – bereits installiert

Windows Update ist ja immer wieder für Überraschungen gut. Meistens sind es böse. So auch beim genannten KB3033929. Es gibt Programme, die bei der Installation zum Beispiel nach diesem Update verlangen. Wenn man dann versucht, dieses nachzuinstallieren, erscheint dann gerne mal die Meldung, dass es schon installiert sei. Ein Paradoxon? Ein Teufelskreis? Nein, einfach nur Windows Update.

Die Ursache liegt in den kumulativen Updates, die Microsoft vor einiger Zeit eingeführt hat. Diese sammeln verschiedene Updates in einem großen Paket und erleichtern somit den Update-Prozess. Statt jedem Monat 30 einzelne Updates zu installieren sind es heutzutage nur noch einige wenige. Das führt aber auch zu Problemen, wenn einzelne (eventuell veraltete) Installationsroutinen auf bestimmte Updates prüfen. Das wiederum kann dann zu dem Fehler führen, dass das KB3033929 bereits installiert sei, obwohl man es gar nicht sieht und ohne, dass es die Installation sieht. Denn es ist Teil eines kumulativen Updates.

Um genau zu sein ist es Bestandteil des Update-Rollups vom November 2016. Die genaue Bezeichnung für dieses Update lautet: monatliches Sicherheits- und Qualitätsrollup von November 2016 (KB3197868). Um unser Problem nun zu beheben, müssen wir folgende Schritte durchführen:

  1. Drücke gemeinsam die Tasten Windows+R
  2. Im erscheinenden Ausführen-Dialog control eingeben und OK betätigen
  3. In der Systemsteuerung den Punkt Programme deinstallieren ansteuern
  4. Dort sollte es auf der linken Seite die Option Installierte Updates anzeigen geben
  5. Ruft man diese auf, erscheint eine Übersicht mit allen aktuell installierten Updates. Dort das KB3197969 suchen und deinstallieren.
  6. Anschließend den PC neu starten
  7. Daraufhin das KB3033929 hier herunterladen und installieren

Anschließend kann das November-Rollup wieder installiert werden. Die Installation sollte jetzt allerdings ohne den Fehler durchlaufen.

Weitere Themen:

Kaby Lake und Ryzen mit Windows 7 verwenden
Treiberinstallationen über Windows Update deaktivieren

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Abhilfe: Die Update-Datei runterladen, mittels 7Zip entpacken, das enthaltene CAB-Archiv nach
    C:\ kopieren. Dann Konsole: dism /online /add-package:C:\Windows6.1-KB3033929-x64.cab

  2. Kann man irgendwie Testen ob die Funktion, die das KB3033929 (SHA-2-Codesignaturunterstützung) bringen soll, da ist – wenn es angeblich schon installiert ist? Am Besten mittels CMD.

    • Ein Weg, um die Funktion zu prüfen, ist mir nicht bekannt. Sofern du in den letzten Monaten die monatlichen Rollups immer installiert hast, wird dieses Update aber dabei gewesen sein. Dies bestätigt auch die „ist bereits installiert“-Meldung. Das KB3033929 taucht dann eventuell nicht unbedingt unter der eigenen KB-Nummer, sondern unter die des Rollups, auf. Du kannst über cmd mit dem Befehl wmic qfe | find “3033929” mal prüfen, ob es eventuell auch unter der originalen KB-Nummer zu finden ist.

  3. Hallo,
    es ist möglich Windows zu zwingen dieses Update zu installieren.
    Folgende Schritte sind hierzu nötig:
    1. das Update herunterladen (https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=46148)
    2. Dateiendung umbenennen von Windows6.1-KB3033929-x64.msu nach Windows6.1-KB3033929-x64.zip
    3. die ZIP-Datei nach C:\ entpacken und in KB3033929 umbenennen
    4. im Suchfenster cmd.exe eingeben und
    anschließend das Programm als Administrator ausführen.
    5. nun folgenden Befehl eingeben:
    dism /online /add-package:C:\KB3033929\Windows6.1-KB3033929-x64.cab
    6. Fertig!
    Jetzt sollte das Update korrekt registriert sein.