Windows von IDE- auf AHCI-Modus umstellen

Einigen mögen die SATA Configuration Modes IDE und AHCI und deren verursachte Probleme geläufig sein. Häufen sorgen diese für ein nicht hochfahrendes Windows nach einem Mainboardwechsel. Relevanz besitzt die Thematik auch bei SSDs, da hier die Verwendung von AHCI empfohlen wird.

Zur kurzzeitigen Problembehebung reicht es, im BIOS/UEFI den SATA Mode einfach auf IDE zurückzustellen. Wer allerdings dauerhaft aus seiner Windows-Installation ein AHCI-fähiges Betriebssystem machen möchte, muss kurz in die Registry.

  1. Win+R-Tasten gemeinsam drücken
  2. regedit suchen
  3. Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\msahci aufrufen
  4. Den Wert beim Schlüssel Start auf 0 ändern (normal ist hier 3 = deaktiviert)
  5. PC neustarten und im BIOS/UEFI den SATA Mode auf stellen

Kommentar verfassen