Windows 10: Nach Upgrade Menüs unscharf

Optiker oder Registry? Diese Frage kann nach manchen Upgrades aufgrund fehlerhafter Einstellungen aufkommen.

Windows 10-Upgrades bringen mit unter augenschädliche Umstände mit sich. Die Rede ist von einer Unschärfe in eher klassischen Programmoberflächen, wie z.B. bei alten Installern oder in der Computerverwaltung. Im Gegensatz zur modernen Kachelöberfläche werden dort Schriften zu groß und unscharf dargestellt. Dies lässt sich jedoch leicht beheben.

Zur Abhilfe müssen ein paar Werte zur Registry hinzugefügt werden:
1. Rechtsklick auf das Start-Symbol und „Eingabeaufforderung (Administrator)“ auswählen
2. Folgende Befehle absetzen:
REG ADD „HKCU\Control Panel\Desktop“ /v DpiScalingVer /t REG_DWORD /d 0x00001018 /f
REG ADD „HKCU\Control Panel\Desktop“ /v Win8DpiScaling /t REG_DWORD /d 0x00000001 /f
REG ADD „HKCU\Control Panel\Desktop“ /v LogPixels /t REG_DWORD /d 0x00000078 /f
3. PC neu starten

Das war’s schon. Nach dem Neustart sollte alles wieder gestochen scharf sein. Das Problem kann nach Updates und Upgrades wieder auftreten. Für solche Fälle lohnt es sich, die drei Befehle direkt in eine Batch-Datei (.bat oder .cmd) abzuspeichern, um diese im Fehlerfall direkt wieder ausführen zu können.

Kommentar verfassen