Geräte Manager: Code 39 bei diversen Geräten

Besonders nach einer Neuinstallation oder einer Wiederherstellung kann es zum Code 39 kommen. Oft sind dabei alle Geräte einer bestimmten Geräteklasse betroffen, manchmal gar mehrere Geräteklassen.

Ursache

Der Grund liegt in veralteten Einstellungen in der Registrierung. In dieser gibt es für jede Geräteklasse sogenannte Filter. Diese geben an, welche zusätzlichen Systemdateien für die jeweilige Klasse geladen werden sollen. Geht die nun darin angegebene Systemdatei verloren, kommt es zum Code 39. Diesen können wir wie folgt beheben.

Lösung

Zunächst Win+R drücken und mittels regedit den Registrierungs-Editor aufrufen. Anschließend folgenden Pfad aufrufen.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\

Dort angekommen die Tasten Strg+F betätigen, um die Suche zu öffnen. Als Suchbegriff LowerFilters eingeben und danach auf Weitersuchen klicken. Gefundene Einträge in LowerFilters.bak umbenennen. Darauf achten, dass die gefundenen Einträge auch unter dem oben genannten Pfad liegen. Sollte die Suche diesen verlassen, dann mit dem nächsten Punkt fortfahren.

Dazu zunächst wieder den oben genannten Pfad ansteuern. Statt nach LowerFilters suchen wir jetzt über Strg+F allerdings nach UpperFilters. Dementsprechend dann relevante Einträge in UpperFilters.bak umbenennen. Auch hier darauf achten, dass man im richtigen Pfad bleibt. Hat man im Class-Verzeichnis schließlich alle Filter umbenannt, muss man den PC nur noch neu starten. Danach sollte kein Code 39 mehr im Geräte-Manager auftauchen.

Schreibe einen Kommentar