MP3Gain (Linux): MP3s in Unterordner normalisieren

Wer die Linux-Variante von MP3Gain per Konsole steuert ist eventuell davon genervt, dass das Programm nur direkt im Ordner befindliche Dateien anpasst. Möchte man nun ganze Musik-Bibliotheken normalisieren, entpuppt sich dies als kleines Hindernis.

Um diese Limitierung zu umgehen, müssen wir dem eigentlichen MP3Gain-Befehl noch eine kleine Hilfstellung voranstellen. Der unten angefügte Befehl sammelt zuerst alle MP3-Dateien im aktuell aufgerufenen Ordner ein und führt anschließend die Normalisierung durch.

find ./ -type d -exec bash -c 'cd "$1"; mp3gain -a -k -m 3 *.mp3' -- {} \;

Der Parameter -a sorgt dabei dafür, dass die Alben als ganze Einheit normalisiert werden und nicht jede Datei einzeln. Das -k verhindert Clipping und -m 3 definiert eine Anpassung auf 92 db (Standard 89 db -> +3 db = 92 db).

Getestet mit Ubuntu 20.10.

Quelle

Schreibe einen Kommentar