Failed beim PST-Export/Import per Exchange Management Shell

Wer die Exchange Management Shell für sich entdeckt hat und diese zum Beispiel auch für den PST-Ex- oder Import verwendet, ist bestimmt schon mal über einen Eintrag mit dem Status “failed” gestolpert sein. Mehr Informationen bekommt man in der normalen Ansicht jedoch vorerst nicht. Kein Fehlercode oder irgendwelche weitere Informationen. Diese muss man sich wie üblich selbst zusammensuchen, oder besser gesagt: generieren.

Damit wir alle Informationen bekommen, die wir uns nur erdenken können, müssen wir uns das Import- oder Exportprotokoll in eine Text-Datei schreiben lassen. Dazu setzen wir in der Exchange Management Shell den unten aufgeführten Befehl ab. Dieser sucht nach allen Import-Vorgängen mit dem Status “failed” und schreibt diese in eine Errors_Import.txt, die dann im Root vom Laufwerk C: liegt.

Get-MailboxImportRequest -Status Failed | Get-MailboxImportRequestStatistics -IncludeReport | Format-List > C:\Errors_Import.txt

Wir können uns übrigens auch den Befehl ganz einfach für die Export-Funktion umdichten. Für diese sähe das Kommando dann wie folgt aus:

Get-MailboxExportRequest -Status Failed | Get-MailboxExportRequestStatistics -IncludeReport | Format-List > C:\Errors_Export.txt

Die generierten Protokoll- bzw. Logdateien führen alle möglichen Informationen zu den Vorgängen auf. Der eigentliche Fehlercode steht dann meistens irgendwo am Ende eines Eintrags. Diesen können wir dann zur weiteren Recherche (sprich: Google-Suchanfragen) verwenden. Wer den Fehler TooManyLargeItemsPermanentException bekommt, sollte sich die Links hier unten mal anschauen.

Weiteres zur PST-Verarbeitung
TooManyLargeItemsPermanentException bei PST-Import
„Die Elemente können nicht verschoben werden“ bei PST-Import zu Exchange
PST exportieren per Exchange Management Shell
PST importieren per Exchange Management Shell
PST-Datei in Unterordner importieren per Management Shell

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar