PST importieren per Exchange Management Shell

PST-Dateien sind die Datenarchive von Microsofts E-Mail-Programm Outlook. So lässt sich zum Beispiel jedes in Outlook eingerichtete Mail-Konto in eine derartige PST importieren. Wer einen Microsoft Exchange-Server einsetzt, muss dabei nicht den umständlichen Weg über den Client gehen, denn für derartige Vorgänge gibt es die Exchange Management Shell.

Die Anleitung ist universell einsetzbar fĂĽr alle Exchange-Versionen seit 2010. Bisher erfolgreich getestet habe ich diese Vorgehensweise mit Exchange 2010, 2013 und 2016. Zu Beginn muss der administrative Benutzer Rechte fĂĽr den Export und Import erhalten. Dies geschieht ĂĽber folgenden Befehl, den man in der Exchange Management Shell absetzt:

New-ManagementRoleAssignment –Role “Mailbox Import Export” –User Domäne\Administrator

Danach die Management Shell schließen und wieder öffnen. Nun können die Importvorgänge mit der folgenden Syntax angeschoben werden (Username durch richtigen Benutzernamen austauschen). Beachte dabei, dass nur UNC-Pfade erlaubt sind. Ihr könnt z.B. gleich das vorher genutzte Exchange-Verzeichnis nutzen.

New-MailboxImportRequest -Mailbox Username –FilePath \\Server\c$\Export\Username.pst

Den Status des Imports kannst du anschlieĂźend ĂĽber folgendes Kommando abfragen:

Get-MailboxImportRequest

Um den Überblick zu behalten, empfiehlt es sich, abgeschlossene Aufträge zu entfernen. Dies funktioniert mit diesem Befehl:

Get-MailboxImportRequest -Status Completed | Remove-MailboxImportRequest

Weiteres zur PST-Verarbeitung
PST exportieren per Exchange Management Shell
Failed beim PST-Export/Import per Exchange Management Shell
„Die Elemente können nicht verschoben werden“ bei PST-Import zu Exchange
TooManyLargeItemsPermanentException bei PST-Import
PST-Datei in Unterordner importieren per Management Shell

2 Gedanken zu „PST importieren per Exchange Management Shell

Kommentar verfassen