Japanisch schreiben mit Windows 10 (Hiragana, Katakana, Kanji)

こんにちわ! Um mit Windows auf Japanisch zu schreiben, braucht es keine passende Tastatur. Denn dank Mircosoft IME tippt man ganz normal seine lateinischen Zeichen in den Rechenknecht und erhält die dazu passenden japanischen Schriftzeichen.

Damit das alles funktioniert, muss Japanisch als Sprache auf dem System installiert werden. Dies geschieht mit folgenden Schritten.

  1. Einstellungen - Region und SpracheÖffne die Einstellungen über das Zahnrad im Startmenü oder die Suchfunktion
  2. Klicke danach auf den Menüpunkt Zeit und Sprache
  3. Wähle anschließend in der linken Menüleiste Region und Sprache aus
  4. Betätige daraufhin die Schaltfläche Sprache hinzufügen
  5. Wähle in der erscheinenden Liste Japanisch aus und klicke auf Weiter
  6. Überprüfe nun die gesetzten Häkchen und bestätige das Fenster danach mit Installieren

Taskleiste - JapanischNach einigen Momenten kannst du in der Taskleiste über die Sprachauswahl oder mit der Tastenkombination Alt+Shift durch die Sprachen wechseln. Sobald du Japanisch auswählst, erscheint ein großes A und daneben ein weißes J auf einem schwarzen Kreis. Die Texteingabe erfolgt in diesem Fall weiterhin mit lateinischen Buchstaben. Klickst du nun auf das große A, ändert sich die Anzeige und du kannst nun mit japanischen Schriftzeichen (Hiragana, Katakana, Kanji) schreiben.

4 Kommentare

  1. Hallo. Bei mir funktioniert das leider nicht. Neben dem J erscheint ein x in der Taskleiste und der Hinweis, dass IME deaktiviert ist. Es laesst sich leider auch nicht aktivieren *allerdings hat meine Tastatur jetzt das amerikanische Layout beim Tippen).

  2. Hey!
    Bei mir lässt sich die Tastatur installieren, ich kann Hiragana und Katakana schreiben, aber ich bekomme keine Auswahl für Kanji.. weder als Auswahl noch beim Tippen von Hiragana als Wortvorschlag.
    Alles scheint aber richtig installiert zu sein…

Schreibe einen Kommentar