QNAP-NAS: Autostart-Script erstellen

Genau das richtige für Geeks.

QNAP bietet bei seinen NAS-Systemen die Möglichkeit, eigene Scripts in den Autostart zu packen. Dies kann zur Steuerung bestimmter Funktionen oder für manuell nachinstallierte Applikationen äußerst hilfreich sein.

Um ein solches Script überhaupt erstellen zu können, muss zunächst der Config-Block eingehängt werden. Dazu mit Putty eine SSH-Verbindung zur NAS aufbauen und mit den bekannten Anmeldedaten einloggen. Anschließend den entsprechenden Block mit einem der folgenden Befehle mounten (durchprobieren, je nach Modell unterschiedlich):

mount -t ext2 /dev/mtdblock5 /tmp/config
mount -t ext2 /dev/sdx6 /tmp/config
mount -t ext2 /dev/sdc6 /tmp/config
mount $(/sbin/hal_app –get_boot_pd port_id=0)6 /tmp/config

Anschließend kann die autorun.sh erstellt werden. Dies geht entweder sehr komfortabel mit dem Tool WinSCP oder über den eingebauten vi-Editor. Bei WinSCP einfach in /tmp/config die autorun.sh anlegen und editieren, bei vi folgenden Befehl nutzen:

vi /tmp/config/autorun.sh

Nun müssen noch die passenden Ausführungsrechte gesetzt werden:

chmod +x /tmp/config/autorun.s

Anschließend die Partition wieder aushängen:

umount /tmp/config

Fertig. Das Script sollte nun bei einem Neustart ausgeführt werden.

Kommentar verfassen