Windows zeigt keine Vorschaubilder in Taskleiste an

Seit Windows 7 begleiten uns kleine Vorschaubilder, die uns – beim Fahren mit den Mauszeiger über die gestarteten Programme in der Taskleise – kleine Bilder der geöffneten Fenster anzeigen. Doch unter gewissen Umständen können diese Bilder verschwinden und durch eine althergebrachte Liste ersetzt werden.

Der Grund liegt in von Microsoft implementierten Werten, die sich an der Bildschirmauflösung orientieren. Da auf höheren Auflösungen mehr dargestellt werden kann, ist folglich auch die Anzahl der Vorschaubilder, die angezeigt werden können, höher. Folgende Grenzwerte sollen hierbei als Anhaltspunkt dienen:
800×600 = max. 7 Fenster
1024×768 = max. 10 Fenster
1280×1024 = max. 12 Fenster
1920×1080 = max. 16 Fenster

Dieses Verhalten kann man aber auch beeinflussen:
1. „Win“ und „R“-Taste drücken und im „Ausführen“-Dialog „regedit“ eingeben (alternativ einfach nach regedit suchen)
2. Folgenden Pfad aufrufen: „HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Taskband“
3. Über Rechtsklick -> „Neu“ einen neuen DWORD-Eintrag anlegen und diesen „NumThumbnails“ nennen, falls schon vorhanden, reicht das Bearbeiten des Wertes
4. Im Bearbeitungsfenster die „Basis“ auf „Dezimal“ stellen und den gewünschten Wert für die maximale Anzahl an Vorschaubildern eingeben.
5. Benutzer abmelden und wieder anmelden, damit die Änderung wirksam wird

Hinweis: Ein löschen des DWORD-Eintrags bewirkt die Wiederherstellung der Standardwerte, die seitens Microsoft vorgegeben sind.

Kommentar verfassen