DNS beschleunigen

Der DNS (Domain Name System) Server ist einer der wichtigsten Dienste im IP-basieren Netzwerk. Die Hauptaufgabe besteht darin die Namensauflösung zu verwalten.

Der DNS (Domain Name System) Server ist einer der wichtigsten Dienste im IP-basieren Netzwerk. Die Hauptaufgabe besteht darin die Namensauflösung zu verwalten.

 

Der DNS-Server funktioniert als Übersetzer im Internet. Da Nutzer sich eine Numerische Bezeichnung der Internetseite nur schwer merken können, kennen sie meist die Domain (z.B. www.dashdot.de) oder nutzen eine Suchmaschine wie Google und sendet diese als Anfrage ins Internet, nun übersetzt der Server diese Anfrage auf die IP-Adresse (im Beispiel) 85.13.136.90.

Habt ihr nun aber den Verdacht, dass eure Internetverbindung lahmt oder einige Seiten nicht aufgebaut werden, kann es an einem schlechten DNS Servers eures Internet Providers liegen. Für diesen Fall könnt ihr euch für einen frei zugänglichen DNS-Server entscheiden, beispielsweise bietet Google seine Server an und durch die Masse an Servern in Googles Rechenzentren zählen diese zu den schnellsten.

Öffnet dazu einfach die Adaptereinstellungen, beispielsweise indem ihr im Ausführungsfenster „ncpa.cpl“ eingebt.

Wählt mit dem Rechts-Klick euren aktiven Netzwerkadapter und öffnet die Eigenschaften.

 

Netzwerk

Sucht euch nun den Eintrag Internetprotokoll Version 4 und öffnet diesen.

Setzt nun die Auswahl auf Folgenden DNS Server verwenden und tragt zusätzlich zu eurem DNS, den Google DNS-Server ein.

8.8.8.8 alternativ kann auch 8.8.4.4 verwendet werden.

Beachtet hierbei aber, solltet ihr bereits einen DNS Server verwenden, ist es möglich, dass Namensauflösungen in eurem eigenen Netzwerk nicht mehr funktionieren.

Kommentar verfassen