Windows 10 hat kein Startmenü

Nach langer Zeit habe ich mich nun endlich entschieden auf einem aktiv genutztem Gerät Windows 10 einzusetzen. Natürlich tritt hier auch der erste große Fehler beim Update von Windows 8.1 auf Windows 10 auf, ein Windows 10 ohne Startmenü und kein Cortana.

Nach langer Zeit habe ich mich nun endlich entschieden auf einem aktiv genutztem Gerät Windows 10 einzusetzen.

Natürlich tritt hier auch der erste große Fehler beim Upgrade von Windows 8 auf Windows 10 auf, ein Windows 10 ohne Startmenü und kein Cortana. Zum Einsatz kam ein Dell Laptop inspiron 15 mit einem vorinstalliertem Windows 8.
Dieses sollte nach einer längeren Ruhephase in den Genuss eines kostenfreien Updates auf Windows 10 kommen.
Dazu habe ich mir das offizielle Upgrade der [vc_button title=“Microsoft Seite“ target=“_self“ color=“default“ href=“https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10„] heruntergeladen und installiert. Nach einigen Stunden der Ladezeit und Konfiguration dachte ich alles wäre gut ABER es existierte kein Startmenü und auch Cortana war nicht verfügbar.
Somit war es beispielsweise auch nicht möglich ein Windowsupdate zu starten.
Diverse Reparaturanleitungen schlugen bei mir allesamt fehl, weswegen ich mir eine eigene kleine Möglichkeit überlegt habe.
Natürlich sollte man es zuerst mit dem Neustart des Systems versuchen.
1. Rechtsklick auf das „Startmenü“ und Systemsteuerung auswählen. (Bild 1)
2. Hier wählen wir Benutzerkonten und klicken nochmals auf Benutzerkonten. (Bild 2)
3. Nun wählen wir die Option „Anderes Konto verwalten“ und legen ein weiteres Benutzerkonto an und machen ihn zu einem Lokalen Administrator.
4. Wir melden uns nun mit dem neuen Benutzer an, bei diesem sollte das Startmenü und Cortana nun wieder funktionieren. Ist dies nicht der Fall, so ist diese Anleitung leider nicht für euer Problem geeignet. Funktioniert bei diesem Nutzer alles wie gewünscht so löschen unser altes Konto. Dazu gehen wir wieder in die Benutzerkonten. War das alte Konto schon in Benutzung so sollten vorsorglich die Privaten Daten wie Musik und Bilder Gesichert werden, vergesst hierbei auch nicht den Desktop.
5. Startet euer Gerät neu. Öffnet dafür mit der „Windows Taste“ + „R“ die Eingabeaufforderung und gebt  „shutdown.exe -g -f -t 00“ ein. (Zur Erklärung der Befehl startet euer System wirklich neu und behält keine Daten wie es der Windows Neustart macht um den nächsten start zu beschleunigen)
6. Nach dem Löschen des alten Kontos öffnet ihr den Arbeitsplatz und folgt dem Pfad“ C:\Users\“ oder auch C:\Benutzer\ und löscht den Ordner eures alten Benutzers, habt ihr noch nicht alle Daten übernommen reicht es auch diesen Nutzer umzubenennen.
7. Legt nun wieder einen Nutzer mit eurem alten Namen an (Siehe Schritt 2 + 3), gebt diesem auch wieder die Administrator Rechte.
8. Meldet euch mit eurem neuen Konto an und holt euch eure gesicherten Daten zurück.
Für alle die sich nun Fragen warum der Neustart und das Löschen des Ordners nötig waren. Ohne den Neustart bleibt der Benutzerordner weiter in Verwendung und lässt sich nicht bearbeiten bzw löschen. Legt man aber nun einen weiteren Nutzer mit schon verwendetem Namen an, so erscheint dieser im Explorer mit vorangestelltem Computernamen.
Ich hoffe die Anleitung hilft einigen Leuten weiter, wer weitere Reparaturvorschläge oder Bemerkungen sind gern gesehen.

3 KOMMENTARE

  1. Das Problem mit dem Startmenü hatte ich auch schon ein paar mal. Ein mal hat das neu registrieren der Apps geholfen (Punkt 4) und beim anderen die Deinstallation von WinOptimizer. Hier mal alle Möglichkeiten, auf die ich bei meiner Suche gestoßen bin:

    1. Delete Corrupted AppLocker Files

    Right-click at Start and run Command Prompt as Admin
    Type command:
    ren %windir%\System32\AppLocker\Plugin*.* *.bak
    Restart Windows
    Be happy
    Thank you UHLIK from THIS thread on the Microsoft Forum after reading THIS thread on the forum.

    2. Start Application Identity Service

    Right-click at Start and click RUN
    type SERVICES.MSC and press the enter key
    right click on APPLICATION IDENTITY and select START
    Be happy… a reboot is not required

    3. Use DISM command

    Create a new user and log into it
    Right click on the START button and select COMMAND PROMPT (RUN AS ADMINSTRATOR)
    Type dism /online /cleanup-image /restorehealth
    Restart the PC
    Log back into the problematic profile hopefully you’ll find the store and apps work again

    4. PowerShell Command to Reregister Packages

    Press Windows Key + R on your keyboard.
    Key in PowerShell and hit Enter.
    Right click on the PowerShell icon on the taskbar and select Run as Administrator.
    Now paste the following command in the Administrator: Windows PowerShell window and press Enter key:
    Get-AppXPackage -AllUsers | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register “$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml”}
    Wait for PowerShell to execute and complete the command. Ignore the few errors (in red color) that may pop up.
    When it finishes, try hitting Start and hopefully it’ll start working.

    5. Replace the „TileDataLayer“ Database

    Right click on the START button
    Hold the shift key while selecting RESTART
    Select TROUBLESHOOT from the recovery menu
    Select REFRESH YOUR PC
    This will reinstall Windows 10 but it will keep all of your files (Documents, Pictures…) but it will kill all of the programs that have been installed. Everything that is dead will be in C:\WINDOWS.OLD so you can fish out anything that is missing, but you will have to reinstall your programs, like Microsoft Office.

  2. Ging bei mir leider auch nicht funktionier, die einzige Möglichkeit die ich noch gesehen habe war es. einen neuen Nutzer anzulegen.
    Aber danke für den Hinweis.

  3. Hallo!
    Ich hatte das gleiche Problem. Ließ sich aber durch einen simplen Trick leicht beheben. Habe ich ebenfalls in einem Blog gefunden.
    Haltet während ihr auf den „Herunterfahren“-Button klickt die „Shift“-Taste (großschreibetaste) gedrückt. Dadurch signalisiert ihr dem Computer, das er wirklich alle Systemrelevanten Ordner beim Herunterfahren löscht und diese beim nächsten Start wieder neu Lädt. Nicht wie oben beschrieben mit der rechten Maustaste sondern ganz normal. Dadurch wird kein Windows oder Programm beeinträchtigt.
    Bei mir wurde das Problem dadurch behoben. Gleichzeitig ist es ein Stück „Hygiene“ für den PC, wenn man dies ab und an einfach beim herunterfahren macht, entsteht kein Datenmüll/ keine Dateileichen, welche das System in seinen eigenen Ordnern behindert.
    Lg Micha

Kommentar verfassen