Lexmark „LexBce“-Dienst entfernen

Der Lexmark "LexBce"-Dienst ist ein Teil der "MarkVision"-Software von Lexmark und kann durch seine Abhängigkeit mit dem Dienst "Druckerwarteschlange" zu Problemen führen. Wir erklären, wie man die Abhängigkeit auflöst und den Dienst entfernt.

Der „LexBce“-Dienst bleibt oft bei Deinstallationen der Lexmark-Software zurück und kann verhindern, dass der Dienst „Druckerwarteschlange“ und somit die Druckfunktionalität von Windows ordnungsgemäßt funktioniert. Der Grund ist, dass sich der Lexware-Dienst in den Abhängigkeiten der Druckerwarteschlange einklinkt. Wenn der Lexware-Dienst nun nicht mehr starten kann – was nach einer Deinstallation der Lexware-Software der Fall ist – kann auch die Druckerwartschlange nicht mehr gestartet werden. Wir zeigen, wie man die Abhängigkeit auflöst und den „LexBce“-Dienst entfernt.

Abhängigkeit entfernen

Dazu muss im Startmenü nach der „Eingabeaufforderung“ gesucht werden (bei Windows 8 einfach die Suchfunktion in der Charms Bar nutzen). Ist diese gefunden, wählen wir die „Eingabeaufforderung“ über einen Rechtsklick aus und klicken im Kontextmenü auf „Als Administrator ausführen“. Danach öffnet sich das Programm und wir geben folgendes Kommando ein: „sc config spooler depend= RPCSS“ (ohne „“). Danach einfach „Enter“ drücken und schon sollte nach einem PC-Neustart die Druckfunktionalität von Windows wiederhergestellt sein.

Dienst entfernen

Um den Dienst nun komplett zu entfernen, greifen wir auf das Programm „Sysinternals AutoRuns“ zurück. Nach dem Programmstart findet man unter anderem den Reiter „Services“, den wir nun anwählen. Danach werden alle nachträglich installierten Dienste aufgelistet, auch unser Dienst „LexBce“ sollte dabei aufgeführt werden. Diesen klicken wir mit der rechten Maustaste an und wählen den Punkt „Delete“, um den Dienst endgültig zu löschen.

Kommentar verfassen