Spielbericht: Darkspore – Sporen im Weltraum

Darkspore, ein Sci-Fi Spiel an welches nichts mit dem Evolutionsspiel Spore zutun hat.

Die „dunklen Sporen“ infizieren das Leben im Weltraum und vernichten die im lauf der Zeit entstanden Lebensformen. Diese Sporen müssen mit Hilfe eurer Helden vernichtet werden. Laut Beschreibung handelt es sich bei Darkspore um ein „Sci-fi Action-RPG“, mit dem Sci-fi bin ich noch einverstanden, aber Action? Ich sortiere es mehr in die Rubrik Adventure, weswegen es auch hier zu finden ist.
Ich mit großen Erwartungen an dieses Spiel gegangen und wollte mich von diversen Beiträgen in Foren nicht überzeugen lassen, dass dieses Spiel nicht gelungen sei, darum habe ich es vor einigen Tagen käuflich erworben.
Bei dir Installation gab es allerdings schon die ersten Probleme, über welche ich mich nun nicht noch einmal ärgern möchte, da ich mich diesbezüglich schon im Forum ausgelassen habe: EA-Aktivierung.
Zum Spiel selbst, ihr erwacht in einem Raumschiff (zumindest deute ich es als ein solches) und werdet darüber aufgeklärt, dass dunkle Sporen die Lebewesen des Universums infiziert haben und sich immer weiter ausbreiten. Dadurch wurden die Helden, die sich über die Zeit entwickelt haben vernichtet und es sei deine Aufgabe nun neue zu erschaffen. Hierzu absolviert man ein kleines Tutorial und erlernt das recht einfache Spielprinzip.
Außer einigen Schnelltasten wird das gesamte Spiel mit der Maus gesteuert. Mit einem Klick auf Gegner werden diese angegriffen mit einem Klick auf die Umgebung, bewegt ihr euch dort hin und mit den erwähnten Schnelltasten lassen sich Spezialfähigkeiten aktivieren.
Frei Spiele existieren nicht, es gibt nur die Kampagne (wobei die Level auch mit anderen Kreaturen wiederholt werden können) und einen PvP Modus, welches aber erst zusätzlich gekauft werden muss (meiner Meinung nach eine Frechheit).
Euer Team besteht immer aus 3 eurer Kreaturen, diese sind jeweils vor dem beginn eines Levels wechselbar und können mit verschiedenen Ausrüstungsgegenständen auf höhere Level gebracht werden, oder sie können auch farblich bearbeitet werden.
Die Ausrüstungsgegenstände und zur Aufwertung benötigte DNA Punkte findet ihr in den Leveln.
Leider sind keine Levelaufstiege durch Spielzeit mit den Kreaturen möglich. So kann eine neu freigespielte Kreatur (sofern die nötigen Gegenstände schon gefunden wurden) sofort nach dem Freischalten mit Level 10 in das Spielgeschehen einsteigen.
Eine Speicherfunktion in den verschiedenen Welten ist ebenfalls nicht vorhanden. Das Spiel wird automatisch beim erfolgreichen beenden eines Planeten gesichert.
Die Level an sich laufen leider immer gleich ab. Ihr erstellt vor dem Spiel ein Team, bei dem ihr denkt es könnte gut sein, wählt das Level (uns seht welche Gegner euch erwarten) und ab hier gibt es kein zurück mehr, um euer Team nochmals zu bearbeiten, muss das komplette Spiel beendet werden. Auf dem neuen Planeten angekommen klickt ihr euch durch die Feinde bis zu den Portalen, welche euch auf neue Ebenen bringen, wobei ihr am Ende einem Bossgegner begegnet.
Eure Kreaturen laden sich leider auch nicht mit der Zeit auf, sondern ihr seid auf Mana und Energie Kapseln angewiesen, weswegen ich die Speicherfunktion schon vermisse.
Habt ihr das Level beendet, schaltet ihr euch einen neuen Kämpfer frei und wechselt (wenn ihr wollt) eine eurer Kreaturen aus. Nun könnt ihr eure neue Spielfigur wieder mit neuen Ausrüstungsgegenständen ausrüsten , um sie auf ein passendes Level zu bringen und das ganze geht wieder von vorn los.
Die Kreaturen haben zu ihren Spezialfähigkeiten auch Spezielle Typen, wie Geist oder Maschine, diese sind bei der Truppenauswahl zu beachten, leider wird erst klar welche Typen einen im nächsten Level erwarten, wenn es schon zu spät ist, und man sein Team nicht mehr überarbeiten kann.

Fazit

Zum großen Teil ist dieses Spiel schön angefangen, Verschiedene Figuren, man kann sie etwas nach den eigenen Wünschen aufwerten, neu freigespielte Helden müssen nicht immer erst hoch gelevelt werden und verschiedene Typen einzuführen ist auch eine interessante Idee. Aber warum kann man das nicht ausbauen? Warum kann ich meine Figuren nicht zusätzlich durch Training auf eine Hohes Level bringen? Warum gibt es keine freien Spiele? Warum muss ich mir PvP oder längere Levelketten erst kaufen?
Warum kann ich nicht im Level Speichern um eine kleine Pause zu machen?
Warum ist meine einzige Spielumgebung mein Raumschiff, welches aus 3 Decks besteht und die vom Prinzip her immer gleich aussehenden Level?
Es war wirklich potenzial da, doch leider wurde viel davon verschenkt.
Dies ist eines der wenigen Spiel, bei dem ich wirklich der Meinung bin, das Geld war es nicht Wert.

Kaufempfehlung? Leider nein

Kommentar verfassen