ISO to USB: ISO-Dateien auf USB-Stick „brennen“

ISOs auf USB-Sticks brennen war mal kompliziert, doch dank „ISO to USB“ sollte dieses Problem der Vergangenheit angehören. Die Anwendung ist simpel: Einfach die gewünschte ISO-Datei angeben, den Ziel-USB-Stick auswählen (der formatiert wird!), das Zieldateisystem angeben und auf Wunsch noch eine Bezeichnung für den frisch formatierten Stick angeben. Wer diesen zudem noch bootbar machen will, sollte beachten, dass dies nur für Windows-Betriebssysteme ab Windows Vista möglich ist, Linux oder Mac OS wird nicht unterstützt. Wer ein Programm sucht, um bootbare Sticks für Linux zu erstellen, der wird bei z.B. bei LiLi fündig. Ansonsten reicht das hier vorgestellte „ISO to USB“, was man sich auf folgender Seite herunterladen kann: www.isotousb.com.

Kommentar verfassen