Windows 9 kommt 2015, mit Startmenü

Nach langer Funkstille sickerten in den letzten Tagen mehr und mehr Neuigkeiten zum nächsten Windows-Betriebssystem mit dem Codename „Treshold“, oder allgemein auch Windows 9 genannt, durch. So wissen wir nun, dass wir uns bereits im nächsten Jahr auf Microsofts neuestes Betriebssystem freuen dürfen. Die Preview-Version wird für das erste zweite Quartal 2015 erwartet. Noch ist aber unklar, ob diese Vorabversion für alle Nutzer verfügbar sein wird oder ob nur die Mitglieder des MSDN-Netzwerkes sich einem Vorgeschmack von Windows 9 holen können. Die fertige Version soll im Herbst veröffentlicht werden, wie es auch schon bei Windows 8 und Windows 8.1 geschah.

Startmenü, Cortana und Abo

Die größte Neuerung ist wohl die Rückkehr des Startmenüs. Bei Windows 8 von Microsoft noch verpönt, gaben die Redmonder bei ihrem neuesten Windows-Ableger nach und kombinierten das alte Startmenü mit der Modern-UI. Das Ergebnis lässt sich durchaus sehen. Ebenfalls eine kleine Detailneuerungen ist, dass man nun Apps in ein Fenster legen und diese damit auf dem normalen Desktop betreiben kann. Auch die Sprachsteuerung wird von Microsoft überarbeitet. Wurde diese in den vorhergehenden Version eher stiefmütterlich behandelt, so integriert man nun den bereits von Windows Phone bekannten Sprachassistenten „Cortana“. Zudem gibt es laut dem chinesischen Leaker „FeiKee“ anzeichen dafür, dass Windows 9 auch als Abo-Version, ähnlich zu den aktuellen Office-Paketen, in Form von Windows 365 auf den Markt kommen könnte.

 

© Artikelbild windows9info.com

Kommentar verfassen