Mehrere Fritz!Boxen nutzen

Auch wenn es wohl bei den wenigsten einen solchen Aufbau gibt… habe ich mich heute mal auf ein kleines Experiment veranstaltet.

Ziel:
Ohne vorhanden Festnetzanschluss ein analoges Telefon betreiben.

Vorhandenes Material:

FRITZ!Box WLAN 3270 v3
FRITZ!Box Fon WLAN 7141
Kabelmodem Thomson TCM420 
Analogtelefon PHILIPS CD655

Die erste Frage ist natürlich, warum einen solchen Aufbau, wo man es doch auch einfacher lösen könnte.
Ganz einfach ein. Ich beziehe mein Internet über das TV-Kabel, da mir leider weder Telekom, 1und1 noch sonst ein Anbieter mir Internet anbieten kann/ konnte.
Das Kabelmodem ist in keiner weise von mir programmierbar und leitet nur alles an die Fritz!Box 3270 weiter, welche ich für No-IP, kleinen FTP usw nutze.
Die Fritz!Box 7141 dient nur als Telefonanlage für das PHILIPS CD 655.

Vorbereitung:

Hier erst einmal ein wichtiger Hinweis. In der Standardkonfiguration ist bei beiden Boxen die DHCP Funktion aktiviert. Dies bedeutet, dass beide Boxen versuchen den PCs IP Adressen anzubieten, was nicht sein sollte.
Um dieses Problem zu umgehen und auch beide Boxen immer erreichen zu können nehmen wir uns zu erst die Fritz!Box Fon von und verbinden uns mit dieser (vorzugsweise über WLAN) und aktivieren über Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen ->System -> Ansicht die „Expertenansicht„(siehe Abbildung 1). 


Eine AVM Fritz!Box erreicht man standardmäßig über fritz.box oder die IP 192.168.178.1.
Im nächsten Schritt weisen wir dem Gerät eine neue IP zu. 
Vorsicht: Das Gerät ist nach diesem Schritt nur noch über die neue IP erreichbar und auch nur über WLAN.
Wir wählen wieder Einstellungen -> Internet -> Zugangsdaten und setzen hier die Punkte bei
Internet über LAN
Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen
IP-Adresse manuell festlegen
Bei der IP ist zu beachten das gleiche Netz zu nutzen, wie es später auch unsere Fritz!Box 3270 nutzen wird. Gateway und DNS werden wahrscheinlich nicht identisch zum Beispiel sein. (siehe Abbildung 2)


Nun loggen wir uns auf Fritzbox 3270 ein und aktivieren wieder die „Expertenansicht“.
Hier wählen wir Internet -> Zugangsdaten 
Unser Anbieter ist ein „Anderer Internetanbieter
Der Anschluss ein Externes Modem oder Router
Die Betriebsart lautet Internetverbindung selbst aufbauen
Und Zugangsdaten werden nicht benötigt
(siehe Abbildung 3)


Natürlich benötigen wir noch einen Anbieter um unser Telefon zu betreiben, ich persönlich nutze Sipgate da man sich hier einen Kostenfreien Account einrichten kann.
Dieser hat keine Grundgebühren, Mindestumsatz oder ähnliches. Weiterhin kann ich nur Telefonieren, wenn ich Guthaben auf mein Sipgate Konto geladen habe, somit habe ich immer die Kostenkontrolle. Natürlich kann ich auch ohne Guthaben angerufen werden.
Es ist aber auch möglich sein Konto umzustellen, so dass die Kosten abgebucht werden. 
Doch ist Sipgate nichts für den spontanen Einsatz, da die Ortsgebundene Vorwahl erst per Brief bestätigt werden muss.



Aufbau/ Verkabelung:
Über die TV-Dose ist das Kabelmodem die erste Komponente in unserem Aufbau.
Über die LAN Schnittstelle wird nun die Fritz!Box 3270 angeschlossen (LAN 1).
Über einen beliebigen LAN Anschluss verbinden wir nun noch die Fritz!Box 7141 mit unserem Aufbau.
Zum Abschluss verbinden wir nun noch das analoge Telefon PHILIPS CD 655 mit dem FON 1 Anschluss der Box

Konfiguration
Wenn wir bisher alles richtig gemacht haben sollten wir zwei WLAN Netze haben, eines von unsere Fritz!Box 3270 und eines von unserer Fritz!Box 7141.
Bei einer Verbindung mit beiden Netzen sollte eine Verbindung ins Internet möglich sein, ist dies nicht der Fall prüft bitte alle Einstellungen. Zur weiteren Konfiguration müssen wir uns mit dem WLAN der 7141 einwählen, wir sie sonst nicht erreichen können.
Hier richten wir nun unser angeschlossenes Telefon ein. 
Zuerst hinterlegen wir unsere Telefondaten, welche wir über Einstellungen -> Telefonie -> Internettelefonie hinterlegen können.
Hierzu wählen wir die Schaltfläche Neue Internetrufnummer.(siehe Abbildung 5)


Im sich nun öffnenden Fenster hinterlegen wir die Daten, die im Sipgate Kundencenter zu lesen sind. Es gib auch für beinahe alle Fritz!Box typen eine sehr gute Anleitung (nur leider nicht für die 7141, weswegen es hier mit probieren verbunden war). (siehe Abbildung 5)


Nun Verbinden wir das Telefon das gehen wir über Einstellungen -> Telefonie -> Telefoniegeräte und klicken auf die Schaltfläche „Neues Gerät einrichten„. Dem nun startenden Assistenten folgen wir. Hier wird Mit der Fritzbox verbunden ->Telefon ausgewählt. Im nächsten Fenster geben wir den Fonanschluss an (ist im Gehäuse am Telefonausgang eingeprägt) und wir geben eine Bezeichnung für das Telefon an.
Nun sollte ein Telefon klingeln, ist dies der Fall wurde bisher alles richtig gemacht. Im jetzigen Fenster können wir angeben über welche Nummer und welchen Anschluss das Telefon telefonieren soll, natürlich wählen wir die Internettelefonie aus. Alle nun folgenden Fragen können mit weiter beendet werden.
Über die Registerkarte können nun noch kleine Anpassungen wie beispielsweise die Ortsvorwahl angepasst werden.

Wenn ich in der Anleitung nichts vergessen haben, so sollte man nun problemlos von außen erreichbar sein und wenn man Guthaben auf dem Konto habe, so sollte man auch hinaus wählen können.

 

© Artikelbild BrunoAleixo

Kommentar verfassen