Anzeichen für Festplattenfehler

Eine ausgefallene Festplatte ist leider nicht nur mit den Kosten für die Neuanschaffung verbunden, meist gehen hierbei auch wichtige Daten verloren.
Um dies vorzubeugen ist es erstmal Grundsätzlich ratsam ein Backup anzulegen.
Da dies aber mit Arbeit und zusätzlicher Hardware verbunden ist, lässt man es meistens.
Wie stelle ich nun aber Fest, ob meine Festplatte bald ihren Dienst einstellt?

Hiefür gibt es einige Symptome:

1.
Der Rechner fühlt sich plötzlich sehr träge an. Der Start dauert (ohne das neue Software installiert wurde) sehr lange, Ordner benötigen ewig zum öffnen, Kopiervorgänge auf die betreffende Platte benötigen länger als sonst.

2.
Die Anmeldung an das Benutzerkonto ist nicht möglich, stattdessen wird ein „temporäres Konto“ angelegt.

3.
Die Festplatte fängt an zu klacken. Ist man sich diesbezüglich nicht sicher (weil man beispielsweise mehrere Festplatten nutzt) so kann man entweder einfach abwechseln Platten abziehen oder den Schall verstärken, indem man einen langen Schraubenzieher an die Festplatte halten und das Ohr an die andere Seite legt.

4.
In der Computerverwaltung öffnet man die Ereignisanzeige -> System und sucht dort nach einer Fehlermeldung, welche als Quelle „disk“ und in den Details beispielsweise „Fehlerhafter Block bei Gerät \Device\Harddisk0.“ angeben könnte.
Tritt eines dieser Symptome auf, so empfiehlt es sich DRINGEND ein Diagnosetool des jeweiligen Herstellers aus dem Internet zu laden und betreffende Festplatte zu prüfen.

 

© Artikelbild www.pse-mendelejew.de

1 KOMMENTAR

  1. Ich empfehle bei Zweifel auch immer das Programm CrystalDiskInfo. Das liest die SMART Informationen aus und kann dir exakt sagen, ob und wann ein Defekt auftreten wird. Ansonsten hilfreicher Artikel. Danke 🙂

Kommentar verfassen